Was ist jetzt mit dem Sportprojekt?

Das Sportprojekt… Ja der Grund warum ich eigentlich diesen Verein gegründet habe. Deswegen ist das schon eine Herzensangelegenheit von mir. Aufgrund von Corona mussten wir es leider verschieben und auch umplanen. Normalerweise war der Plan, dass ich ein Jahr nach Ghana gehe und dort zuerst den Sportplatz baue und danach mit den Kindern und Jugendlichen Sportprojekte mache. Diesen Sportplatz hätten wir durch einen Sponsorenlauf organisiert. Der wurde aufgrund von Corona schon zweimal abgesagt und ich konnte nicht nach Ghana reisen. Jetzt warten wir immer noch auf den Sponsorenlauf, dass er endlich stattfinden kann, damit wir unsere Pläne und Projekte finanzieren können. Doch eins steht schon mal fest: Ich kann nicht ein Jahr nach Ghana gehen, denn ich habe angefangen zu studieren und zu arbeiten. Ich plane 3-4 Monate dorthin zu reisen, um den Sportplatz zu bauen und vielleicht Übungsleiter*innen auszubilden, damit sie, wenn ich nicht mehr da bin, die Projekte weiter führen können.

Wie kam ich eigentlich darauf ein Sportplatz zu bauen?
Als ich 2019 in Ghana war habe ich gesehen, dass die Kinder es lieben Sport zu machen, doch dort gibt es, nicht wie hier, einen Verein wo du alle Sportarten betreiben kannst. Ich habe auch gesehen, dass viele Kinder den ganzen Tag eigentlich keine wirkliche Beschäftigung haben und nur durch die Dörfer laufen und keine wirklichen Aufgaben haben. Da ich hier in Deutschland eine Übungsleiterin bin, weiß ich wie ich solche Gruppen leiten kann. Sport ist auch meine Leidenschaft und es ist schön wenn ich diese Leidenschaft teilen kann. Ich weiß auch, dass Abraham sich sehr auf das Projekt freut, denn seine Leidenschaft ist Fußball.
Was für Projekte sind denn geplant?
Projekt 1:
Ich plane, an Schulen zu gehen und AGs vorzustellen. Ich werde dann verschiedene Sport AGs leiten. Nach ein paar Monaten plane ich dann einen Sportwettbewerb mit den Schulen zu veranstalten. Die Schulen treten dann in den verschiedensten Sportarten gegeneinander an.
Projekt 2:
Am Nachmittag biete ich jedem Kind eine Spielstunde an, dort haben wir mit Sport einfach Spaß. Ich habe gemerkt, dass die Kinder oft einfach nur rumlaufen und nichts machen, deswegen wollte ich ihnen diese Möglichkeit geben.
Projekt 3:
Dieses Projekt wird Abraham machen, denn er liebt Fußball. Also wird er eine Mannschaft trainieren.

Mein Wunsch ist es auch etwas für die Frauen anzubieten, doch das wird sehr schwer umzusetzen sein. Ich möchte eigentlich dass die Frauen mal etwas für sich machen, denn die Frauen dort haben die volle Verantwortung für eigentlich Alles. Doch ich weiß nicht, ob sie das Angebot wahrnehmen würden.

Gedanken von Abraham
THOUGHTS ABOUT THE SPORTS PROJECT.
The sports project is a project I am anticipating a lot to happen. I like sport a lot and I am therefore looking forward for the sports project to start. This will give the children in the community the opportunity to develop their individual talents and make them feel comfortable in their environment. It will also bring unity among the nearby communities and I can’t wait for this to happen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.