Wie sieht die Zukunft für one change one future aus?

Ich hoffe ich arbeite eines Tages nur für den Verein, um so vielen Menschen zu helfen, wie nur möglich. Doch was sich nie ändern wird, ist das das Geld was gespendet wird, an die Menschen geht die es brauchen. Ich werde niemals davon etwas nehmen, um mir ein Gehalt zahlen zu können. Mein Wunsch ist es, dass der Staat oder irgendjemand anders mich und den Verein fördert. Das bedeutet, jemand zahlt mir das Gehalt. Denn mein Prinzip wird sich nie ändern: das Geld was gespendet wird, geht an die Menschen. Wenn es Betriebskosten gibt, die ich nicht alleine zahlen kann, dann kommuniziere ich das offen. Daran wird sich auch nichts ändern, auch wenn die Organisation einmal sehr groß wird. 

In der Zukunft möchte ich nicht nur in Ghana helfen, mein Wunsch ist es auch in die Flüchtlingshilfe zu gehen. Ich sehe dort ein riesigen Mangel an Hilfe. Eines Tages möchte ich nach Moria oder in die Flüchtlingslager in Syrien, Irak etc. Diese Menschen haben viel schlimmes erlebt und ihnen möchte ich eines Tages eine Stütze sein. Außerdem möchte ich mich nicht auf ein Land beschränken, ich möchte einfach da helfen wo es gerade am nötigsten ist und wo die Hilfe gebaucht wird. Da ist es mir egal, ob es Deutschland, Ghana, Syrien oder Libyen ist. 

Doch gerade helfen wir in Ghana und es steht auch noch sehr viel an. In den kommenden Jahren wollen wir so viele Brunnen bauen, wie nur möglich. Am liebsten in jeder Community ein Brunnen. Das würde die Menschen in Walewale wirklich langfristig was nutzen. Außerdem wollen wir ein richtig großen Spielplatz bauen. Eine Traumwelt für jedes Kind. Dann steht auf jeden Fall noch das Sportprojekt an, das bedeutet wir wollen noch ein großen Sportplatz bauen mit vielen Materialien, damit die Kinder nicht nur Fußball spielen können. Sondern einfach spaß am Sport finden. Außerdem wollen wir in der Community wo wir die Häuser gebaut haben, eine Schule bauen, damit diese Kinder auch Bildung genießen können, denn gerade sind sie zu weit weg von den Bildungsmöglichkeiten, die es bereits schon gibt. Zudem wollen wir Arbeitsplätze schaffen durch unseren Charityshop. Wir wollen vielen Menschen langfristig eine Perspektive geben. Zum Schluss möchten wir auch Abraham eine gute Perspektive geben. Er träumt von einer großen Farm. Er ist sagt, damit kann man am besten Geschäfte machen und dabei möchte ich ihn unterstützen, denn in Ghana ist es schwer gute Arbeit zu finden. Auch wenn er hoch qualifiziert ist, ist es schwer für ihn nach dem Studium Arbeit zu finden. Da wollen wir ihn unterstützen. 

Außerdem wollen wir Abraham Deutschland zeigen. Sein Traum ist es hier ein Auslandssemester zu machen, das möchte ich ihn unbedingt erfüllen. 

One change one future wird noch groß. Wir freuen uns auf die Zukunft.

THOUGHTS ON THE FUTURE OF ONE CHANGE ONE FUTURE.

I see this organization to be a big organization in the near future. One change one future is going to become an organization which would be capable of extending more help to most people who needs it. The beginning of the organization proves it all.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.